Unsere Region

„Nicht nur in Heidelberg, auch in der Region haben schon viele ihr Herz verloren“

Anreise

Unser Golfland Rhein-Neckar liegt im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland am Zusammenfluss von Neckar und Rhein. Es berührt die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und die Pfalz. Es ist fast deckungsgleich mit der Metropolregion Rhein-Neckar.

Schon wegen der wirtschaftlichen Stellung sind wir bestens erreichbar über verschiedene Autobahnen wie A5, A6 und die A 61. Wichtige Zentralbahnhöfe für ICE und IC sind Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen. Aber auch mit dem Flugzeug ist es nicht weit zu uns, entweder international von Frankfurt, Hahn, Stuttgart oder Baden Airpark, wie auch national direkt nach Mannheim sind wir gut zu erreichen.

Unsere Region

Wenn Sie nach Ihrer Golfrunde etwas Zeit übrig haben, sollten Sie hier nichts verpassen.

Gourmets und Gourmands sind sich in einem Punkt einig, die Küche im Rhein-Neckar-Kreis, Kraichgau und der Pfalz gilt durchaus zu Recht als eine der besten Regionalküchen Deutsch­lands. Durch die geografische Lage haben Römer, Alemannen, Franken, Schweizer, Elsässer, Württemberger, Pfälzer, Österrei­cher und Franzosen ihre kulinarischen Spuren in der Region hinterlassen. Die vielfältigen Speisen, aber auch Getränke, besonders der Wein, sind sozusagen die Essenz von allem, wo­bei die Palette von Schwetzinger Spargel und badischen Spit­zenweinen bis hin zur Schwarzwälder Kirschtorte reicht. Der überaus bewegten historischen Vergangenheit verdanken wir eine mannigfaltige Auswahl an Sehenswürdigkeiten – vom weltberühmten Heidelberger Schloss bis hin zum Speyerer Dom, einem der drei von der UNESCO zum Weltkulturerbe er­klärten Bauwerke in der Region Golfland Rhein-Neckar.

Sehens­würdigkeiten

Bruchsal, am Rande des Kraichgaus gelegen, ist eine historische Stadt im Landkreis Karlsruhe. In ihr und ihren Stadtteilen leben über 43.000 Einwohner und ihre Geschichte reicht mehr als 1000 Jahre zurück. Als bekanntes Spargelgebiet (»bedeutendster Spargelmarkt Europas«, Badische Spargelstraße) genießt Bruchsal und die Region einen sehr guten Ruf. Sein Image der »Barockstadt« verdankt Bruchsal vor allem dem Barockschloß, u.a. mit dem berühmten Treppenhaus von Balthasar Neumann und den dort untergebrachten Museen (ein Muß: das Deutsche Musikautomaten – Museum ) sowie der ebenfalls von Neumann erbauten barocken Peterskirche. Sie hat als einzige Kirche den zweiten Weltkrieg überlebt. Erholungssuchenden seien die Hügel des malerischen Kraichgaus ans Herz gelegt. Bruchsal bietet für jeden Geschmack das passende kulturelle Angebot, sei es als Barockstadt mit seinem berühmten Schloß oder als Ort kultureller Veranstaltungen: mit Ausstellungen, Open-Air-Konzerten am Schloß von Klassik bis Rock oder dem jährlichen Spargelfest im Bürgerpark, welches Besuchen aus nah und fern anlockt.

Auf der Kunstseite ein teil des Badischen Landesmuseums mit aufwendig gestalteten, wechselnden und dauerhaften Ausstellungen. Klassiker, Musicals und moderne Stücke in bunter Mischung bieten einige kleine private Theater sowie die Badische Landesbühne für Bruchsal und Umgebung. In Bruchsal und der Region haben Sie nicht nur die Qual der Wahl bei den herkömmlichen Sportarten

(Basket-, Fuß-, Hand-, Volleyball, Tennis, Leichtathletik etc.), sondern können auch außergewöhnlichere Freizeitaktivitäten (Ballonfahren, Fallschirmspringen, Golf, Paragliding, Segelfliegen usw.) ausüben.

Die prominente Stadt an der Deutschen Weinstraße wurde 699 erstmals urkundlich erwähnt und erhielt 1395 bereits die Stadtrechte. Seit 1968 ist Deidesheim staatlich anerkannter Luftkurort mit großem Freizeit- und Sportangebot. Die malerische Altstadt mit der Stadtpfarrkirche St. Ulrich (15. Jh.), der Spitalkirche (1494), dem historischen Rathaus und dem Schlosspark mit ehemals fürstbischöflichem Schloss laden zum Bummel durch die Geschichte. Der neue Stadtgarten mit mediterranen Pflanzen ist Treffpunkt zur Erholung und ideale Kulisse für zahlreiche Stadt- und Weinfeste. Die Urlaubsregion mit den Orten Forst, Niederkirchen, Ruppertsberg und Meckenheim ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in den nahegelegenen Naturpark Pfälzer Wald. Empfehlenswert ist ein Besuch im Museum für Weinkultur, denn bereits 770 wurde die Stadt als weinbautreibend bekannt. Viele ‚Augenblicke‘ sind festgehalten im Deutschen Film- und Fototechnik Museum Deidesheim. Internet: www.deidesheim.de

Der Name Heidelberg steht nicht nur für landschaftliche und städtebauliche Schönheit, das weltberühmte Schloss, Deutschlands älteste Universität und geschichtsträchtige Altstadtgassen, sondern auch für die innovative internationale Wissenschaftsstadt mit einer höchst lebendigen und vielseitigen Kulturszene. Das zieht Menschen aus aller Welt hierher.

Knapp 70 bis über 100 Veranstaltungen finden sich täglich im Heidelberger Veranstaltungskalender – von Ausstellung bis Worldmusic, von Bildender Kunst bis Theater. Die Freizeit- und Kulturlandschaft in Heidelberg ist vielfältig und anspruchsvoll, sie bietet Unterhaltung, Anregung und Begegnung für jedes Alter und jeden Geschmack.

Auf Ihrem Bummel durch die verwinkelten und liebevoll gepflegten Gassen der romantischen Altstadt entdecken Sie u. a. das Renaissance-Haus „Zum Ritter St. Georg“, die Unibibliothek mit dem Codex Manesse (der berühmtesten deutschen Liederhandschrift des Mittelalters) und die majestätische Alte Brücke, auf der

dreimal jährlich das Brillantfeuerwerk mit Schlossbeleuchtung stattfindet. Aber auch Heidelbergs 14 Stadtteile bieten jede Menge Sehenswürdigkeiten und Sehenswertes, und jeder für sich hat einen unverwechselbaren Charme.

Mit 1900 Jahren ununterbrochener Stadtkultur ist Ladenburg die älteste deutsche Stadt rechts des Rheines.

Die römischen Baureste zeugen von „Lopodunum“, einst Hauptort der römischen Civitas Ulpia Sueborum Nicrensium. Der mittelalterliche Stadtkern mit Stadtmauer (um 1200), Hexenturm und Martinstor zeugen von früher Lebendigkeit der Stadt.

Sehenswert außerdem die Galluskirche (13.-19. Jh.) mit Krypta von 1006, das Lobdengau-Museum im Wormser Bischofshof (16./17. Jh.) oder der Ausstellungsraum im Carl-Benz-Haus, dem ehemaligen Wohnsitz des wohl berühmtesten Bürgers der Stadt. Berta Benz, die Ehefrau, hat mit ihrer historischen Ausfahrt mit dem Benz-Patentwagen Pionierdienst für alle Frauen am Steuer geleistet! Besichtigen Sie die Oldtimer bei einem Abstecher ins berühmte Auto-Museum Dr. Carl Benz oder das neue Auktionshaus mit wechselnden Ausstellungen von historischem Spielzeug.

Jeweils am zweiten Wochenende im Septemberladen die rund 12 000 Einwohner Gäste aus nah und fern zum „Ladenburger Altstadtfest“ ein. Rund um den Marktplatz und in den liebevoll gepflegten Gassen finden ein attraktives Musikprogramm und kulturelle Aktivitäten sowie der beliebte Flohmarkt statt.

Mannheim ist Lebensfreude: Es erkundet, es nascht, es chillt, es atmet und es schmeckt… Die Voraussetzungen dafür sind einfach großartig: Zwei Drittel der Stadtfläche besteht aus Grünflächen und bietet grenzenlose Möglichkeiten für Freizeit und Sport. Die Planken zählen seit langem zu den besten Shopping-Meilen Deutschlands. Multikulturelle Gastronomie und ein bewegtes Nachtleben mit bunter Partyszene machen den weltoffenen Melting-Pot, in dem Menschen aus 170 Nationen leben, zu einem Ort fürs Leben.

Das gibt dir Mannheim: Wirtschaftskraft
Mannheim ist Wirtschaftskraft: Es plant, es packt an, es wächst, es rollt und es fliegt… Die Stadt steht in der Tradition der Ideen und Impulse. So wurden hier u.a. das Zweirad, das Automobil oder der elektrische Aufzug erfunden! Die gleiche Energie treibt die Stadt bis heute an. Ob in cleveren Start-ups oder bei leistungsfähigen Konzernen, die bewusst Mannheim als Standort gewählt haben: Das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Metropolregion bietet rund 170.000 attraktive Arbeitsplätze – und gigantische Chancen für Talente oder Unternehmen

Das gibt dir Mannheim: Inspiration
Mannheim ist Inspiration: Es entdeckt, es formt, es prickelt, es flimmert und es lockt… Das kulturelle Potpourri aus 170 Nationen begeistert sogar weitgereiste Globetrotter. Einerseits durch die großen Einrichtungen der Popmusik-Hochburg – Konzert-Locations wie dem Capitol, der Alten Feuerwache oder der SAP-Arena. Mit dem weltbekannten Nationaltheater, das in den letzten 3 Jahrhunderten Theater- und Musikgeschichte geschrieben hat! Oder mit internationalen Ausstellungen in der Kunsthalle, den Reiss-Engelhorn-Museen oder dem Technoseum. Auf der anderen Seite geben unzählige kleinere Musik-Clubs, Theater, Galerien, Kinos und kreative Hot-Spots den Bewohnern ständig neue Impulse. Und natürlich umgekehrt!

Entdecken Sie selbst, wie wir Mannheimer Freude zum Leben erwecken, unserer Wirtschaft Kraft verleihen und unserer Stadt Inspiration schenken:

http://www.was-gibt-dir-mannheim.de

Die sympathische Stadt im Herzen des Kraichgaus liegt inmitten sanfter Hügel, Weinberge, Wiesen, Seen und Wälder und hat knapp 36.000 Einwohner, die sich auf den Zentralort und 12 Stadtteile verteilen.

Wahrzeichen der Stadt Sinsheim ist die Burg Steinsberg – ein Meisterwerk mittelalterlicher Baukunst mit einem einzigartigen achteckigen Bergfried. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick über Sinsheim und den Kraichgau. An klaren Tagen kann man die Vogesen, den Schwarzwald, den Pfälzer Wald und die Höhenrücken des Odenwalds sehen. Der innen und außen sanierte 30 m hohe Bergfried kann tagsüber erklommen werden.
Das Restaurant Burgschenke lädt mit gutbürgerlicher Küche zum Verweilen ein.

Bereits die alten Kelten und Römer schienen zu wissen, dass es sich in unserer Region hervorragend leben lässt und verhalfen Sinsheim zu einer spannenden und traditionsreichen Geschichte. Doch auch die Neuzeit hat vieles zu bieten: Sie erinnern sich noch an die Concorde direkt an der Autobahn A6? 

Im Technik Museum Sinsheim erleben die Besucher das Abenteuer Technik in einer einzigartigen Form. Über 3.000 Exponate aus allen Bereichen der Technik sind zu sehen. Hauptattraktion sind die beiden Überschallflugzeuge Concorde und Tupolev Tu-144, die auf riesigen Stahlsäulen auf dem Museumsdach thronen und von innen vollständig zu sehen sind. Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Besuch im IMAX 3D Cinema, das sich auf dem Gelände des Technik Museums befindet.

Nur wenige Schritte sind es zur Prezero Arena, dem Stadion der TSG Hoffenheim, einem der modernsten und attraktivsten Fußballstadien bundesweit. Lassen Sie sich von der einmaligen Atmosphäre begeistern bei einem Bundesligaspiel des Erstligisten oder seien Sie Gast bei einer Arena-Tour.

Unmittelbar neben dem Stadion entstand ganz neu die Klima Arena, ein innovativer Erlebnisort zu den Themen Klimawandel und erneuerbare Energien. Die multimediale Ausstellung auf einer Fläche von 1.400 qm trifft auf einen großzügig gestalteten Themenpark samt Natur- und Erholungsangebot.

Sie möchten sich erholen? Fußläufig zum Technik Museum, dem Stadion und der Klima Arena finden Sie die Thermen & Badewelt Sinsheim: Ein Wohlfühlplatz in traumhaftem Südseeambiente für alle Wellnessbegeisterten ab 16 Jahren. Türkisfarbenes Wasser, angenehme Temperaturen, Mineralbecken mit Sole, Calcium/Lithium und Selen und mehr als 400 echte Palmen sorgen für absolutes Wohlbefinden. Ein Highlight ist das Panoramadach, welches an warmen Tagen komplett geöffnet werden kann.

Acht exklusiv thematisierte Saunen, die Calla-Blütendusche oder der Panorama-Pool mit Ausblick auf die hügelige Landschaft des Kraichgaus versprechen ein unvergessliches Erlebnis.

Lust auf Sport in spektakulärer Natur? Dann auf zum Golfclub Sinsheim Buchenauer Hof. Die sanft hügelige, doch gut begehbare Anlage verschmilzt mit den umliegenden Wäldern, Feldern und Weinbergen, dem typischen Landschaftsbild des Kraichgaus. Es erwartet den Besucher ein gepflegter, abwechslungsreicher 18-Loch Meisterschaftsplatz mit altem Baumbestand, angrenzenden Weingärten und beschaulichen Streuobstwiesen. Von vielen Bahnen bieten sich malerische Aussichten auf die reizvolle Umgebung und auf die Burg Steinsberg.

Von atemberaubender Technik über Sport bis zu völliger Entspannung… Selten trifft eine solche Vielfalt auf so engem Raum aufeinander. Wir freuen uns auf Sie!

 

„Macht Euch auf nach Speyer“, so heißt es schon in Goethes Götz von Berlichingen. Diesem Rat des Geheimen Rates folgen alljährlich Hunderttausende von Besuchern und genießen das ganz besondere Flair der historischen Dom- und Kaiserstadt am Rhein.

Um 1030 wurde von Konrad II. der Grundstein zum Wahrzeichen der Stadt, dem romanischen Kaiserdom, gelegt. Als bedeutendstes romanisches Bauwerk Deutschland, besondere Beachtung findet u.a. die Krypta, Grablege von 8 deutschen Kaisern und Königen, wurde der Dom 1981 in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen.

Das Historische Museum der Pfalz präsentiert auf rund 6 000 qm Fläche eine vielfältige Sammlung zur Kulturgeschichte der Stadt und der Region mit Exponaten und Kostbarkeiten von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Neben vielbeachteten Sonderausstellungen zählen die Domschatzkammer mit den Grabkronen der salischen Kaiser, das Weinmuseum und insbesondere das Junge Museum zu den Höhepunkten der Ausstellungslandschaften im Museum.

Anreise

Unser Golfland Rhein-Neckar liegt im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland am Zusammenfluss von Neckar und Rhein. Es berührt die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und die Pfalz. Es ist fast deckungsgleich mit der Metropolregion Rhein-Neckar.

Schon wegen der wirtschaftlichen Stellung sind wir bestens erreichbar über verschiedene Autobahnen wie A5, A6 und die A 61. Wichtige Zentralbahnhöfe für ICE und IC sind Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen. Aber auch mit dem Flugzeug ist es nicht weit zu uns, entweder international von Frankfurt, Hahn, Stuttgart oder Baden Airpark, wie auch national direkt nach Mannheim, sind wir gut zu erreichen.